Deutsches Architektenblatt

openbim.sh Deutsches Architektenblatt DAB

Das Deutsche Architektenblatt DAB berichtet in seiner Ausgabe 04/2018 über das Netzwerk openBIM.SH e.V.:

„Der Erfolg bei der Einführung digitaler Arbeitsmethoden (BIM) liegt in einer gemeinsamen, aktiven Vorbereitung aller Planungsbeteiligten. Um die anstehenden Veränderungen im Planungs- und Bauprozess konstruktiv und positiv zu entwickeln, ist der interdisziplinäre Erfahrungsaustausch zu fördern und ein gemeinsamer Wissensstand zu erarbeiten. Für alle Planer besteht die größte Herausforderung in der Bereitschaft, sich auf diese Veränderungen einzustellen und sich offen, transparent und kooperativ mit den anderen Beteiligten in der „Wertschöpfungskette Bau“ auseinanderzusetzen. In Kooperation mit der AIK hat sich Ende 2017 ein Verein für die gemeinsame Vorbereitung und Schulung in Sachen BIM gegründet. openBIM.SH e.V. ist ein Netzwerk aus Architekten, Ingenieuren, Planern und weiteren Partnern aus der Bau- und Immobilienbranche, das für einen konstruktiven Austausch und Dialog zum Thema BIM – Building Information Modeling/Management eintritt. Das Vereinsziel ist die Förderung von BIM durch Wissens- und Informationsvermittlung sowie durch Erfahrungs- und Wissensaustausch. Ziel ist es, die Digitalisierung der Planungs- und Bauprozesse als Herausforderung und Chance für die Berufsstände zu verstehen und unsere zentrale Rolle als treibende Kraft und Kommunikator in der Branche zu stärken. Zu den Gründungsmitgliedern gehören neben Architektenbüros, Tragwerksplanern und Planern für Gebäudetechnik auch Garten- und Landschaftsplaner, Vertreter der Softwareindustrie und Anwaltskanzleien. openBIM.SH e.V. soll allen Planenden, Ausführenden und sonstigen Beteiligten im Planungs- und Bauprozess offenstehen, um in Arbeitsgruppen, bei Vortragsveranstaltungen und gemeinsamen Schulungen und Fortbildungen die Planungskompetenz nach BIM auszubauen und zu verfestigen. Neben den Schwerpunkten „Gebäude-Modellierung“, „BIM-Standards“ und „Datenaustausch“ wird sich die Vereinsarbeit auch mit Themenbereichen wie „Softwareprodukte“ und „die Kultur der Zusammenarbeit“ befassen. Bei einer ersten offenen Veranstaltung im Januar wurden die Ziele und das Programm des Vereins vor über 30 Interessierten vorgestellt. Mit der weiteren Aufnahme von Mitgliedern wird der Wissenspool und der Erfahrungsaustausch gestärkt.

Zwischenzeitlich ist auch die Internetseite www.openBIM.SH online gegangen und informiert über aktuelle Veranstaltungen, Termine und weitere Links zum Thema. Auf dem 2. Quartalstreffen am 17.04.2018 soll es verstärkt um unterschiedliche Softwareprodukte gehen. Interessierte werden gebeten, sich verbindlich unter info@openbim.sh anzumelden.“